Vita: Judith HoffmannVita.html
Vita: Desar Sulejmanihttps://deutsche-rhein-philharmonie.de/dirigent

Wie keine andere Frau verstand es Alma Mahler-Werfel, in ihren Salons in der 1. Hälfte des 20. Jahrhunderts die Wiener Gesellschaft von berühmten Politikern, Schauspielern, Sängern, Komponisten, Dirigenten, Regisseuren, Schriftstellern und Malern zusammenzuführen. Sie war Ehefrau und Muse von Gustav Mahler, Walter Gropius und Franz Werfel und Geliebte von Alexander Zemlinsky und Oskar Kokoschka.

Alma Mahler-Werfel war eine starke und polarisierende Persönlichkeit, die bis heute noch geliebt oder zur Femme Fatale des 20. Jhds. herabstilisiert wird.

Sie kannte sehr viele bedeutenden Komponisten ihrer Zeit persönlich, studierte bei Alexander Zemlinsky gemeinsam mit Arnold Schönberg Komposition und strebte als junge Frau an, Komponistin zu werden.

Schließlich fand Sie ihre Bestimmung im kulturellen Handeln und Leben für die großen Künste: Musik, bildende Kunst und Literatur. So begleitete sie ihre Ehemänner, Geliebten, Freunde und Wegbegleiter als treue Kunstberaterin und auch als Mäzenin auf den Weg zum Ruhm.

Alma Mahler-Werfel und ihre strahlenden Satelliten

ein literarischer Liederabend


mit Kompositionen und Lyrik u.a. von G. Mahler, A. Mahler, F. Werfel, A. Zemlinsky,  A. Schönberg, A. Berg, B. Britten, T. Lehrer, E. Korngold


Text/Regie: Kolja Buhlmann

Dramaturgie: Kolja Buhlmann / Judith Hoffmann

Idee/Konzeption: Judith Hoffmann

Bühne: Anne Hein


Dauer: ca. 2 Std inklusive Pause


Sopran/Rezitation: Judith Hoffmann

Klavier: Desar Sulejmani

Liedduo

Judith Hoffmann - Sopran

Desar Sulejmani - Klavier

Datenschutz
ImpressumDatenschutz_Impressum.html